Forthcoming Friday, May 16th, sees the release of the first WE ARE DANCE compilation (pre-order here!!!). The package features 60 exclusive tracks, current hits from the clubs and all-time-classics as well as two stunning megamixes by House Artist Picco and Hands Up producer Ti-Mo.

To celebrate the project, WE ARE DANCE and Picco sat together to talk about what’s happening at the moment, what’s coming up and how the WE ARE DANCE compilation came together.

(FOR THE ORIGINAL GERMAN VERSION, SEE BELOW!!!)

 

ENGLISH VERSION

WE ARE DANCE: Picco, what’s happening at the moment? We heard you’re not only having a fulltime job as DJ and Fantasy 96,7 radio host, but also returned to the studio for a new single? How do you organize your time for that?

PICCO: That’s a good question that I ask myself very often. (smile) Besides that, I also shoot videos and organize the parties for my resident clubs Himmerich and Starfish. I played there every Friday and Saturday without exception since August last year. Also at all special opening nights during Christmas, Carneval, Easter etc. If you like your work, you invest a lot of your free time in the job and therefore can create space for additional things that you like (such as producing etc.). Nevertheless I’m really looking forward for flying to Mexico / Tulum for 2 weeks at the end of May. You can perfectly combine work (shooting video sequences) and holiday feeling there. I will go in the studio for new music directly after my vacation.

WE ARE DANCE: Can you tell us something about your new single?

PICCO: Sure, that’s the second single I did with DJs From Mars. A big honour for me because the guys just entered the Top 100 DJ List and travel the world with their sound. We have a great friendship for years now, and I’m pleased that they took the time for a cooperation besides their massive international success. The new single will be released with three mixes. There’s a really crazy version by the Martians that includes elements from all Dance genres (Electro, Hardcore, Dubstep). I think their mix changes the tempo almost 30 times but it still all fits together perfectly. I’ve never heard something like this before and I’m curious how the clubbers will react to it. My 2 mixes will be in the wellknown style like my last single „Somebody To Love“ and the other one in the direction like Deorro or „Selfie“.

WE ARE DANCE: About our compilation WE ARE DANCE VOL. 1: we’re happy to get you as mixer for one of the two megamixes that will be included in the iTunes package. How did you compile the tracklisting? How did you prepare for it?

PICCO: My record company YAWA has requested some tracks and I picked my highlights out of it. Hardwell was a must-include for me, as well as the latest single by my longtime friends Michael Mind Project.

WE ARE DANCE: A question that we always ask, especially to German artists: what do you think of the so-called EDM world out there?

PICCO: From my experience of the reactions in the club, I can tell you that EDM is currently going downwards. In fact, it goes down so fast that I think it will be over by the end of this year latest. You can’t recognize who did what song because all sounds the same and people are fed up and tired of it. The only true hope for me is Deorro who can create a good mixture of clubby House sounds and commercial melodies that never gets boring. But the current Deep House trend that was established by big radio stations as a musical counterpoint to EDM to play Dance music on air, but not scare the listeners away, is also not a key player for me. Because after the third track, everybody falls asleep in the club. And you already also have the „all sounds the same effect“ here. Beatport’s charts also don’t give any hint to where it’s going.
So it’s exciting to see what will be the next trend. Maybe there’s a new Daft Punk album in the near future… (smile)

WE ARE DANCE: Are you a Deep House fan or more festival-orientated?

PICCO: With an eye on the above-mentioned problem, I sadly have to say: none of both. If you eat the same food everyday, you can’t stand it any longer.
I personally would like to see Dance music go into the Funkyhouse direction like in the 90ies. Maybe with new sounds and currently successful elements. This 70ies Disco style mixed with Electro and House maybe gets people excited after 20 years. I think I will experiment with it for my next single and ignore all charts speculations.

WE ARE DANCE: Your favorite clubtracks at the moment?

PICCO: Deorro – Five Hours

WE ARE DANCE: Thanks for your time!

 

GERMAN VERSION

WE ARE DANCE: Picco, was geht momentan ab bei Dir? Wir haben gehört, daß Du neben Deiner fulltime Tätigkeit als DJ und Radiomoderator bei Fantasy 96,7 auch noch im Studio warst? Wie findest Du die Zeit dafür?

PICCO: Das ist ne gute Frage, die ich mir selber auch oft stelle. (grins) Nebenbei dreh ich ja auch noch Videoclips und organisiere die Partys für meine Residentläden Himmerich und Starfish. Ich hab seit August an jedem Freitag und Samstag ohne Ausnahme aufgelegt. Zusätzlich an allen Extratagen über Weihnachten, Karneval, Ostern etc. Wenn einem die Arbeit Spaß macht, investiert man gerne seine Freizeit in den Job und schafft sich so Zeitfenster für die zusätzliche Sachen, die man liebt (produzieren etc.)  Trotzdem freu ich mich total darauf, Ende Mai für 2 Wochen nach Mexico / Tulum fliegen zu dürfen. Dort kann man wunderbar die Arbeit (Videosequenzen drehen) und Urlaubsfeeling miteinander verbinden. Danach geht’s dann direkt ins Studio, um neue Musik zu produzieren.

WE ARE DANCE: Kannst Du uns etwas zu Deiner neuen Single sagen?

PICCO: Klar, das ist die zweite Single, die ich mit den DJs From Mars gemacht habe. Eine große Ehre für mich, denn die Jungs sind gerade in die DJ Top 100 Liste eingestiegen und gehen international durch die Decke. Uns verbindet eine langjährige Freundschaft, und da hat es mich besonders gefreut, dass sie sich trotz des riesigen internationalen Erfolgs noch Zeit für eine Kooperation mit mir genommen haben. Die neue gemeinsame Single wird mit 3 Mixen erscheinen. Eine total schräge Version kommt von den Marsianern, die Elemente aus allen Dance-Stilrichtungen enthält (Electro, Hardcore, Dubstep). Ich glaube, deren Mix wechselt ungefähr 30mal das Tempo und passt doch irgendwie perfekt zusammen. Ich hab sowas vorher noch nie gehört und bin gespannt, wie die Partycrowd darauf reagiert. Meine 2 Mixe sind zum einen EDM im „Somebody to Love Stil“ und der andere eher Richtung Deorro und „Selfie“.

WE ARE DANCE: Zu unserer Compilation „We Are Dance Vol. 1“: wir sind glücklich, Dich als Mixer gewinnen zu können. Du hast einen der beiden Megamixes beigesteuert, die wir im iTunes-Paket anbieten. Wie kam es zum Tracklisting? Hast Du Dich darauf vorbereitet?

PICCO: Meine Plattenfirma YAWA hat vorab verschiedene Titel angefragt, und ich hab mir dann meine Highlights daraus rausgesucht. Hardwell durfte natürlich nicht fehlen, genau wie meine langjährigen Freunde vom Michael Mind Project.

WE ARE DANCE: Eine Frage, die wir momentan sehr gerne stellen, vor allem deutschen Artists: wie siehst Du die Lage der sogenannten EDM-Welt da draußen?

PICCO: Ich beobachte beim Auflegen, dass EDM aktuell einen rasanten Talflug hinlegt. So stark, daß ich vermute, daß sich das Thema spätestens Ende des Jahres komplett erledigt hat. Nachdem man nicht mehr erkennen kann, wer welchen Song produziert hat, weil alles gleich klingt, kommt den Leuten der Stil zu den Ohren raus. Einziger Lichtblick ist für mich Deorro, der es schafft, eine echt gute Mischung aus clubbiggen Housesounds und kommerziellen Melodien zu produzieren, ohne daß es langweilig wird. Die derzeit rollende Deep-House-Welle, die ja das musikalische Gegenstück zum EDM bildet und von den großen Radiostationen etabliert wurde, um keine Hörer zu verscheuchen und trotzdem „Dancemusik“ zu spielen, kann es alleine aber auch nicht sein. Denn beim Auflegen schläft spätestens nach 3 Songs jeder im Club ein. Ausserdem stellt sich mittlerweile auch hier der „Es kling alles gleich Effekt“ ein. Die Beatportcharts lassen im Moment leider auch keine Richtung erkennen, in die es sich entwickeln könnte.
Es ist also spannend zu beobachten, was der nächste Trend wird. Vielleicht kommt ja bald ein neues Daft Punk Album ;-)

WE ARE DANCE: Bist Du eher ein Deep House Freund oder eher Festival-begeistert?

PICCO: Traurigerweise muss ich nach dem oben bereits angesprochenen Problem gestehen: weder noch! Wenn man jeden Tag das gleiche Gericht essen muss, kann man es einfach nicht mehr sehen.
Ich persönlich wünschte, es würde jetzt Richtung „Funkyhouse“ wie in den 90ern gehen. Vielleicht mit neuen Sounds und angesagten Elementen. Dieser 70er Disco Stil mit Electro und House gemischt könnte nach meinem Gefühl die Leute nach 20 Jahren möglicherweise wieder begeistern. Ich glaube, bei meiner nächsten Single werde ich mal ein bisschen experimentieren, ohne auf sichere Chartpositionen zu spekulieren.

WE ARE DANCE: Deine aktuelle Lieblingsplatte im Club?

PICCO: Deorro – Five Hours

WE ARE DANCE: Vielen Dank für’s Gespräch!

 

WE ARE DANCE VOL. 1 is available on May 16th and can be pre-ordered here!